MenuSuche
25.01.2019

BEACH SOCCER | "INSTITUTION" GEHT – GLÜCKSBRINGR ÜBERNIMMT

Nach sieben erfolgreichen Jahren bei GC Beach Soccer verabschiedete sich Dejan Stankovic von den Sandhopper und dem nationalen Beach Soccer und legt damit sowohl das Amt des Präsidenten als auch des Spielertrainers ab. Die Sandhopper bedauern diesen Rücktritt sehr, freuen sich aber auch auf neue Taten unter den Fittichen von Neo-Trainer Sandro Spaccarotella. 

Dejan Stankovic war 2011 Mitbegründer von GC Beach Soccer und in der Folge die treibende Kraft. Als Präsident, Trainer und Spieler des Herren-Teams hat er GC Beach Soccer über all die Jahre massgeblich geprägt und zu sportlichem Erfolg (vier nationale Titel und Cupsieg 2018) geführt. Er war das Aushängeschild der Sandhopper und hat GC Beach Soccer zu einer der wichtigsten Beach Soccer-Institutionen des Landes gemacht. Nun hat sich der Dreiunddreissigjährige entschieden, sich in Zukunft auf das Schweizer Nationalteam und seine internationale Beach Soccer-Karriere zu konzentrieren: "Sieben Jahre lang durfte ich Teil der GC Familie sein und den Beach Soccer-Sport in der Schweiz mitprägen. Wir haben mit GC Beach Soccer in dieser Zeit alle meine Ziele erreicht, haben die Meisterschaft, den Cup und den Supercup gewonnen - das macht mich stolz. Nun will ich bei GC Beach Soccer Platz für Neues machen – neue Gesichter, neue Ideen und neue Ziele. Ich wünsche dem gesamten Verein nur das Beste."

Spaccarotella übernimmt das Herren-Team

Der Nachfolger als Spieler-Trainer der Herren-Mannschaft steht mit dem Internationalen und auch in Italien engagierten Sandro Spaccarotella bereits fest. Der 36-Jährige war bereits von 2012 bis 2014 Captain bei GC Beach Soccer. In dieser Zeit sammelte das Team Titel, als er weg war, blieben die Erfolge aus. Und prompt nach seiner Rückkehr vor einem Jahr, ging's wieder aufwärts und eine gute Saisonleistung wurde mit dem Cupsieg getopt. Er galt deshalb als Glücksbringer für das GC Soccer Team. Seine grosse Stärke: Er legt den Mitspielern den Ball "pfannenfertig" auf und erzielt zudem selbst sehenswerte Treffer – und er ist jederzeit ein echtes Vorbild. Jetzt hat sich Sandro "Spacca" Spaccatorella zur Überahme des Doppelamtes, (Spieler und Trainer) entschieden. Als selbständiger Finanzberater ist er bezüglich Zeitmanagement relativ flexibel: "Ich freue mich sehr auf die neue Aufgabe und die Zusammenarbeit mit dem Team. Ich bin überzeugt, dass wir den erfolgreichen Weg weitergehen können und sehe viel Potenzial in dieser Mannschaft." 

Bleibt zu hoffen, dass Sandro «Spacca» Spaccarotella seine Rolle als  GC Glücksbringer – nun in erweiterter Form – behalten wird.

Eugen Desiderato