MenuSuche
24.09.2021

FUSSBALL: U16 BRINGT NEXT GENERATION TROPHY NACH HAUSE

Die GC U16 nahm Mitte August am prestigeträchtigen «Next Generation Trophy»-Turnier im österreichischen Salzburg teil. Die neu formierte Mannschaft von Cheftrainer Ervin Gashi konnte sich nach einer spitzenmässigen Leistung über ihren ersten Sieg an einem internationalen Turnier freuen und brachte den Pokal verdient mit nach Hause.  


Diesen sonnigen Samstag im August werden die jungen Fussballtalente noch lange in Erinnerung behalten: Soeben hatten sie in Salzburg das prestigeträchtige U16-Fussballturnier «Next Generation Trophy» gewonnen und stemmten laut jubelnd den Pokal in die Höhe. Dabei hatten sie sich sensationell gegen renommierte Nachwuchsteams wie den FC Bayern München, Sparta Prag oder den AZ Alkmaar durchgesetzt.

Nach einem etwas harzigen Start mit einer Niederlage gegen Sparta Prag, verbesserten sich die Zürcher im Verlauf des Turniers mit einem 4:0-Sieg gegen MTK Budapest und zwei Unentschieden gegen Bayern München und RB Salzburg. Dank einer hervorragenden Teamleistung konnten sie sich dann auch im Halbfinal gegen Dinamo Zagreb mit 1:0 durchsetzen.

Am dritten Turniertag traf die Mannschaft im Final schliesslich auf das slowenische Team von NK Domzale – ein eher unbekannter Name, der aber keinesfalls zu unterschätzen war, hatten sie doch im Halbfinal Sparta Prag aus dem Turnier geworfen. Und das taten die GC Junioren auch nicht. Sie agierten von der ersten Minute an ruhig und clever und warteten geduldig auf ihre Chance, die sich dann in der 37. Minute ergab. Jeremy Fasano umtänzelte zwei Gegenspieler und netzte aus der Drehung ein. In der Folge entwickelte ein offener Schlagabtausch mit Torchancen auf beiden Seiten. Doch es blieb bis zum Schlusspfiff beim 1:0. So triumphierte der Grasshopper Club Zürich in Salzburg und konnte die «Next Generation Trophy» entgegennehmen.  

Für den Grossteil der Mannschaft war es das erste Turnier auf der internationalen Fussballbühne. Gegen die europäischen Spitzenteams anzutreten, war für das Team ein entsprechend grosses Erlebnis. Trainer Ervin Gashi ist stolz auf die Leistung seines Teams und resümiert: «Das waren sehr intensive Tage für mein Team. Bei hochsommerlichen Temperaturen galt es sich gegen die Top-Teams aus Europa zu behaupten. Die Jungs konnten sich während des Turniers Schritt für Schritt steigern und brachten den Pokal zum Schluss verdient mit nach Hause.»   


Viviana Petrone