MenuSuche
26.06.2022

GC AMICITIA-JUNIORINNEN SIND SCHWEIZERMEISTER

Die intensive Vorbereitung hat sich ausgezahlt: Das Nachwuchs-Frauenteam U16 Elite von GC Amicitia entschied Ende Mai das Finalrückspiel der Schweizermeisterschaft mit 26:22 gegen den LK Zug für sich.

Nachdem die FU16E-Girls von GC Amicitia das Final-Hinspiel gegen den LK Zug mit zwei Toren in verloren hatten, nutzten sie die zwei Trainingswochen bis zum Rückspiel, um sich akribisch auf das entscheidende Spiel vorzubereiten. Schliesslich traten sie dem LK Zug am 21. Mai 2022 im Zürcher Sportzentrum Utogrund mit viel Selbstvertrauen und Zuversicht entgegen.

Siegessicher und hartnäckig

Zu Beginn des Spiels waren beide Teams gleichauf und es wurde deutlich, dass sowohl GC Amicitia als auch der LK Zug unermüdlich um diesen Sieg kämpfen. Mit fortschreitender Spieldauer übernahm aber GC Amicitia das Zepter und ging in Führung. Trotzdem blieb das Spiel bis neun Minuten vor Schluss auf Messers Schneide. Dann aber zog GC Amicitia davon und erspielte sich einen Vorsprung von vier Toren, den das Team bis zum Ende nicht mehr hergab. Mit 26:22 holten es sich schliesslich den Sieg. Unter grossem Jubel des Publikums konnten die Mädchen von GC Amicitia den Pokal und die Medaillen entgegennehmen, bevor sie ihren Erfolg mit den Fans feierten.

Wertvolle Unterstützung

«Dieser Erfolg ist das Resultat langjähriger Arbeit, Mut und Glaube an sich selbst», ist sich Trainer Thomas Schudel sicher. «Unbezahlbar ist dabei auch die Unterstützung von Eltern, Geschwistern und Freunden, die das Team nicht nur in der Halle anfeuern, sondern die Athletinnen auch zwischen den Spielen motivieren und ihnen den Rücken freihalten.»

 

Lukas Steinegger, Beni Rachad, Pamela Schefer