MenuSuche
27.11.2022

NEUES BUCH WÜRDIGT DIE GC FUSSBALLGESCHICHTE

Der Grasshopper Club Zürich hat eine reiche Geschichte. Die Publikation «Grasshoppers. Fussball in Zürich seit 1886» arbeitet die 136-jährige Geschichte der Fussballer jetzt neu auf – von der Gründerzeit im Selnau-Quartier bis zum neuen GC im globalisierten Fussball.

Der Grasshopper Club Zürich ist kein Verein wie jeder andere: GC ist Olympiasieger, Weltmeister, Europameister. Nicht im Fussball, aber in vielen anderen Sportarten, wofür Mitglieder aus den anderen elf GC Sektionen sorgten. Aber auch auf dem grünen Rasen muss sich die Konkurrenz an den Bestmarken der Grasshopper abarbeiten. Die Herausgeber Reto Baumann, Werner Bosshard und Silvan Keller fanden deshalb, dass es Zeit ist, das Flaggschiff des traditionsreichen und polysportiven Clubs in einem Buch zu würdigen. Zeit auch, daran zu erinnern, wie eng GC mit der Stadt Zürich verwoben ist.

Über 60 Autorinnen und Autoren beleuchten in ihren Essay- und Lexikon-Beiträgen ausgewählte Aspekte des Vereins: So etwa GC Image und -Klischees, Struktur und Ökonomie des Clubs, die Stadionfrage, die Fans, die Rolle der Frauen, Logos und vieles mehr. Für das Buch wurden private und öffentliche Archive durchforstet. Zudem werden zahlreiche historische Dokumente und Fotografien erstmals zugänglich gemacht. Die über 1100 Seiten umfassende Publikation ist mit rund 600 Illustrationen reich bebildert.

Das ausführliche Lexikon behandelt die Grasshoppers von A bis Z – von den Gebrüdern Abegglen bis zu «Zweitklassigkeit». Ein Grossteil der rund 650 Artikel ist natürlich den wichtigsten Spielern und Spielerinnen, Trainern, Präsidenten und GC Persönlichkeiten gewidmet. Im Lexikon ist aber auch Platz für allerlei Fundstücke in Geschichtenform. Einen weiteren Schwerpunkt bildet der Blick auf die Fans, eigene wie gegnerische.

Das zweibändige Werk ordnet die 136-jährige Entwicklung von GC ein, nicht nur sportlich, sondern auch wirtschaftlich, sozial und kulturell. Entstanden ist ein einmaliges und vielstimmiges Panoptikum zur Club-, Sport- und Stadtgeschichte.

 

Jetzt vorbestellen unter www.gc-buch.ch (Auslieferung ab 12. Dezember).

Grasshoppers – Fussball in Zürich seit 1886
NZZ Libro, 2022, 17 x 21 cm, gebunden

Essays, Fundstücke, Statistiken
512 Seiten mit rund 400 Abbildungen, Grafiken und Tabellen

Lexikon
624 Seiten mit rund 200 Abbildungen

Herausgeber:
Reto Baumann, Werner Bosshard, Silvan Keller

Autorinnen und Autoren:
Jakob Bächtold, Nat Bächtold, Zineb Benkhelifa, Mirjam Betschart, Fredy Bickel, Daniel Böniger, Fabian Brändle, Raphael Brunner, Peter Bühler, Ricardo Cabanas, Robin Carrel, Flurin Clalüna, Pascal Claude, Patric Dal Farra, Seraina Degen, Eugen Desiderato, Christoph Egli, Ronny Frei, Paolo Galli, Hans-Dieter Gerber, André Grieder, Peter Haerle, Fabian Häfeli, Marius Huber, Helen Hürlimann, Annette Hug, Christian Jungen, Daniel Kehl, Christian Koller, Oli Lemmke, Max Malzacher, Nico Malzacher, Toto Marti, Marianne Meier, Claude Menzi, Claudio Miozzari, Matthias Noser, Johnny Philipps, Peter Pöltner, Grégory Quin, Patrick Regamey, Felix Reich, Richard Reich, Marcel Rohner, Daniel Rüfli, Michael Schifferle, Mark Schillig, Fritz Schmid, David Schweizer, Christian Schürer, Elena Sciarrone, Sabina Sciarrone, Gianluca Sorrentino, Konrad Staehelin, Res Strehle, Mämä Sykora, Lukas Tobler, Dario Venutti, Philippe Vonnard, François Werz, Fredy Wettstein, Eva Wohlgemuth, Christian Zingg

Silvan Keller