MenuSuche
26.10.2018

Ehrenvolle 3:6-Niederlage gegen starken Leader Olten

In einem schnellen Startdrittel gelang den GCK Lions ein schneller Führungstor. Praktisch mit der ersten Chance traf Topscorer Viktor Backman auf geschicktes Zuspiel von Ryan Hayes. Nur zwei Minuten später schlug es aber auf der anderen Seite ein. Der Ausgleich in Überzahl entstand aus einer Traumkombination. Vollstrecker war Gervais. Nur 16 Sekunden später stand Rexha allein vor dem Tor und wurde prompt von hinter dem Gehäuse bedient.

Die GCK Lions kämpften auch im zweiten Spielabschnitt weiter, waren aber zu oft mit Defensivaktionen beschäftigt. Ein Weitschuss von der blauen Linie durch ex-GCK Spieler Roland Gerber bedeutete das unglückliche 1:3. Nach dem 1:4 in der 36. Minute schien die Partie entschieden, denn Olten machte einen starken Eindruck und schien an diesem Abend nicht zu bezwingen zu sein. Doch der Kampfgeist der Einheimischen zahlte sich aus. Yannick Brüschweiler würgte die Scheibe zum 2:4 ins Tor.

Auch im letzten Abschnitt war Olten um einen Treffer besser. Zuerst legten die Solothurner auf 5:2 vor, bevor Yannick Brüschweiler mit seinem zweiten Treffer des Abends wieder auf 3:5 verkürzen konnte. Zuerst hatte er nur die Torumrandung getroffen, doch den Abpraller verwertete er. Zwei dumme Strafen zur gleichen Zeit raubten den Einheimischen die Möglichkeit zu einer Schlussoffensive. Mit fünf gegen drei Feldspieler traf Olten zum Schlussresultat von 6:3. Dennoch war diese Niederlage ehrenvoll. Morgen Sonntag folgt für die GCK Lions der schwere Gang nach Kloten. (hpr)

GCK Lions – EHC Olten 3:6 (1:2, 1:2, 1:2)

Eishalle KEK, Küsnacht. - 200 Zuschauer. -  SR: Erard, Grossen; Dreyfus, Gurtner. – Tore: 4. Backman (Hayes, Nüsser) 1:0. 6. (5:36)Gervais (Mäder, Hohmann – Ausschluss Brüschweiler) 1:1. 6. (5:52) Rexha (Schneuwly) 1:2. 27. Roland Gerber (Wyys) 1:3. 36. Schneuwly (Huber, Rouiller) 1:4. 40. (39:36) Brüschweiler (Braun) 2:4. 45. Rouiller (Eigenmann, Wyss) 2:5. 54. Brüschweiler 3:5. 57. Hohmann (Gervais, Eigenmann – Ausschlüsse Sidler und Chiquet) 3:6. - Strafen:  6-mal 2 Minuten gegen GCK Lions, 4-mal 2 Minuten gegen Olten.

GCK Lions: Zürrer; Burger, Büsser; Geiger, Peter; Andersson, Braun; Cohen, Sidler; Hayes, Backman, Chiquet; Mathew, Suter, Brüschweiler; Puide, Ulmann, Riedi; Oana, Calzimiglia, Meier.

EHC Olten: Rytz; Lüthi, Eigenmann; Rouiller, Grossniklaus; Colin Gerber, Bagnoud; Vodoz, Heughebaert; Ulmer, Hohmann, Gervais; Haas, Chiriaev, Schwarzenbach; Roland Gerber, Mäder, Wyss; Huber, Rexha, Schneuwly.

Bemerkungen: GCK Lions ohne Berni, Hardmeier (beide verletzt), Guntern, Sigrist (beide ZSC Lions). Olten ohne Barbero, Horansky, Muller, Truttmann (alle verletzt). Torschüsse: 22:31. Best Players: Yannick Brüschweiler und Anthony Roullier.