MenuSuche
22.01.2019

Eine böse 0:11-Klatsche gegen Leader Olten

Das hat es in den vergangenen Jahren noch nie gegeben: Die GCK Lions verloren gegen den neuen Leader Olten gleich mit 0:11. Schon nach 42 Sekunden eröffneten die Solothurner das Skore. Nicht einmal der Ehrentreffer gelang.

So etwas haben die GCK Lions wohl noch nie erlebt: 0:1 nach 42 Sekunden und 0:6 lagen sie nach 16 Minuten schon zurück. Olten konnte aus allen Lagen mit Leichtigkeit Tore am Laufmeter erzielen. Der Grund dafür war, dass die Zürcher von Beginn weg nicht bereit waren, unkonzentriert agierten, gegnerische Spieler allein vor dem Tor stehen liessen, die Scheibe nicht aus dem eigenen Drittel brachten und selbst kaum konstruktive Angriffe aufbauen konnten. Einige Chancen hatten sie zwar, vergaben diese aber wegen zu wenig Entschlossenheit.

Im zweiten Spielabschnitt ging es im gleichen Stil weiter. Olten spielte selbstsicher und ohne Gefahr. Die GCK Lions wehrten sich zwar, konnten aber einfach nichts ausrichten. Immerhin konnte die gegnerische Torausbeute halbiert werden, so dass das Stängelchen noch auf sich warten liess. Zwei der drei Gegentreffer im Mittelabschnitt fielen in Überzahl.

Die Frage im Schlussdrittel hiess, könnten die Zürcher den 10. Treffer verhindern und könnten sie endlich auch ein Tor erzielen. Bei den Gegentreffern wurden es sogar elf, ein eigener Treffer wurde ihnen verwehrt. Jetzt sieht die Bilanz aus den letzten drei Spielen mit 8:26 Toren mies aus. Der nächste Gegner heisst auswärts La Chaux-de-Fonds. Da wird es sicher nicht leichter, zu Punkten zu kommen. (hpr)

GCK Lions – EHC Olten 0:11 (0:6, 0:3, 0:2)

Eishalle KEK, Küsnacht. - 180 Zuschauer. – SR: Ströbel, Potocan; Betschart/Dreyfus. – Tore: 1. (0:42) Horansky (Hohmann, Rouiller) 0:1. 6. Ulmer (Gerber, Wyss) 0:2. 12. Schwarzenbach (Haas, Gervais) 0:3. 13. Huber (Rexha, Schneuwly) 0:4. 14. Schirjaev (Horansky, Gerber) 0:5. 16. Wyss (Hohmann, Rouiller – Ausschluss Burger) 0:6. 25. Gervais (Schwarzenbach, Grossniklaus – Ausschluss Puide) 0:7. 26. Schirjaew (Horansky, Haas – Ausschluss Sigrist) 0:8. 37. Horansky (Hohmann, Rouiller) 0:9. 47. Ulmer (Wyss, Mäder) 0:10. 56. Horansky (Lüthi, Schirjaew) 0:11. - Strafen:  8-mal 2 Minuten gegen GCK,  4-mal 2 Minuten gegen Olten.

GCK Lions: Guntern (ab 12:29 Zürrer); Peter, Geiger; Karrer, Burger; Andersson, Sidler; Berni, Suter, Hayes; Brüschweiler, Sigrist, Lazarevs; Puide, Mathew, Meier; Cohen, Hardmeier, Braun.

EHC Olten:  Mischler; Rouiller, Grossniklaus; Lüthi, Zanetta; Gerber, Bagnoud; Bucher, Heughebaert; Hohmann, Schirjaew, Horansky; Haas, Gervais, Schwarzenbach; Ulmer, Mäder, Wyss; Huber, Rexha, Schneuwly.

Bemerkungen: GCK Lions ohne Chiquet, Riedi, Ulmann (alle verletzt), Büsser (krank), Backman (ZSC Lions). 12:29 Timeout GCK Lions, dann Torhüterwechsel. Pfostenschüsse: 43. Karrer (G), 43. Rexha (L), 52. Horansky. Torschüsse: 30:41. Best Players: Roger Karrer und Stanislav Horansky.