MenuSuche
06.10.2018

Gegen die EVZ Academy reichte es nur zu einem Punkt

Nach dem grossen Sieg in Langenthal kamen die GCK Lions gegen Mitkonkurrent EVZ Academy auch bei der zweiten Begegnung nicht zu einem Sieg. Immerhin holten sie einen Punkt, mussten sich aber in der Verlängerung 2:3 geschlagen geben.

Die GCK Lions begannen stark, doch die Zuger hielten dagegen. Zwei Überzahl-Situationen konnten die Einheimischen nicht zu Toren ausnützen, obwohl sie gute Chancen hatten. Bei Torhüter Wolfgang Zürrer konnten sie sich bedanken, dass auch ihr Tor sauber blieb. Die Defensivarbeit war gut, doch im Abschluss fehlte die Schnelligkeit in den Aktionen. So stand es nach dem ersten Drittel 0:0.

Auch im zweiten Abschnitt fielen keine Treffer. Die Zuger glichen das Geschehen immer mehr aus und verzeichneten sogar mehr Schüsse als die GCK Lions. Insgesamt war der unentschiedene Spielstand gerecht. Es blieb spannend, wem wohl der entscheidende Schlag im Schlussabschnitt gelingen würde.

Auch im Schlussabschnitt wogte die Partie hin und her. Schon nach 90 Sekunden schlug es in Überzahl für die Zuger ein. Langenegger traf beim Ausschluss von Backman. Doch die Führung war von kurzer Dauer. Schon 16 Sekunden später erzielte Topscorer Marc Geiger mit seinem dritten Saisontreffer den Ausgleich. Jetzt schien bei den Einheimischen der Bann gebrochen. Zehn Minuten vor Schluss gingen die Zuger durch einen Weitschuss von Maurer erneut in Führung, wieder in Überzahl. Mit letztem Einsatz kämpften die GCK Lions bis zuletzt und kamen so durch Ryan Hayes acht Sekunden vor Schluss zum verdienten Ausgleich, mit sechs Feldspielern gegen vier. Aber in der Verlängerung mit drei gegen drei Feldspieler lösten sich die Zuger und erzielten den Siegtreffer nach drei Minuten 15. Am Dienstag folgt die Reise zum anderen Farmteam HCB Ticino Rockets. (hpr)

GCK Lions – EVZ Academy 2:3 n.Verl. (0:0, 0:0, 2:2, 0:1 )

Eishalle KEK, Küsnacht. - 200 Zuschauer. – SR: Ströbel, Fabre; Haag/Pitton. – Tore:  42. (41:14) Langenegger (Lust – Ausschluss Backman) 0:1. 42. (41.30) Geiger (Peter, Suter) 1:1. 50. Maurer (Langenegger, Volejnicek – Ausschluss Riedi) 1:2. 60. (59:52) Hayes (Andersson, Ulmann – Ausschluss Wüthrich; ohne Torhüter) 2:2. 64. (63:15) Lanz (Volejnicek, Aeschlimann) 2:3. - Strafen: 8-mal 2 Minuten gegen die GCK Lions,  5-mal 2 Minuten gegen die EVZ Academy.

GCK Lions: Zürrer; Burger, Büsser; Geiger, Peter; Andersson, Braun; Hayes, Backman, Chiquet; Berni, Suter, Mathew; Puide, Ulmann, Riedi; Meier, Sigrist, Brüschweiler.

EVZ Academy: Aeschlimann; Wüthrich, Elsener; Oejdemark, Stampfli; Capaul, Maurer; Auriemma; Cavalleri, Bourgo, De Nisco; Langenegger, Kläy, Schleiss; Volejnicek, Lust, Oehen; Lanz, Rudolf, Döpfner.

Bemerkungen: GCK Lions ohne Cohen (krank), Hardmeier, Sidler (beide verletzt). Fabian Berni mit Verletzung ausgeschieden (Schlüsselbeinbruch). EVZ ohne Haberstich, Leuenberger, Stadler, Widerström, Zehnder. 13. Pfostenschuss Hayes. 27. Pfostenschuss Capaul. 44. Pfostenschuss Geiger. 57:57 Timeout GCK Lions, von 58:45 bis 59:52 ohne Torhüter. Torschüsse: 33:31. Best Players: Marc Geiger und Livio Langenegger.