MenuSuche
29.01.2019

Hans Frischknecht: mit 89 Strafbank-Funktionär

Zum Eishockey kam Hans durch seinen Sohn. Als dieser beim SC Küsnacht begann, Eishockey zu spielen, wurde er gefragt, ob er als Funktionär mithelfen könne. In allen Chargen half er tüchtig mit. Und ist bis heute geblieben. Jetzt halt bei den GCK Lions. Einmal bestand ein Engpass beim Personal um die Mannschaft. Da sprang er als Materialchef ein. «Die jungen Spieler halfen mir, wo sie konnten. Es war wunderbar. Mit jungen Leuten zusammen zu sein hält mich eben auch jung.»

Als Elektro-Mechaniker arbeitete er bis zu seiner Pensionierung bei der Gemeinde Küsnacht. Danach half er in seiner Werkstatt vielen Leuten mit Reparaturen von Geräten, auch bei Geräten, die man normalerweise wegschmeissen würde. Leider leidet er zurzeit an grossen Knieschmerzen. Vor mehr als einem halben Jahr wurde ihm ein neues Kniegelenk eingesetzt. Doch seither sind die Schmerzen schlimmer als zuvor. Jetzt hilft ihm ZSC-Arzt Gerry Büsser von der Schulthess Klinik bei der Abklärung, was man weiter unternehmen kann. Denn Hans will noch 100 Jahre alt werden.

Wir bei den GCK Lions sind Hans unendlich dankbar, dass er immer so zuverlässig zur Verfügung steht, und wünschen ihm alles Gute mit seinem Knie und allgemein mit seiner Gesundheit.

Hampi Rathgeb