MenuSuche
29.09.2020

KEK-Abstimmung vom 27. September 2020

Die GC Eishockey Sektion nimmt mit Freude und Genugtuung vom positiven Entscheid der Küsnachter Stimmbürger zum Baukredit zur Sanierung und Werterhaltung der KEK Kenntnis. Mit diesem zukunftsweisenden Entscheid können die sieben Eissportvereine mit ihren 1400 Mitgliedern auch in Zukunft Sport auf der KEK treiben!

Die GCK Lions freuen sich auch insbesondere darüber, dass nunmehr die privat finanzierte «Homebase» realisiert werden kann. Dank dieses Anbaus an die Eishalle wird im Interesse aller Sportvereine die Infrastruktur der KEK optimiert und lassen sich künftig Engpässe bei der Garderobennutzung vermeiden. Dadurch erhalten die Teams der GCK Lions zeitgerechte Garderoben, Trainingsanlagen und Aufenthaltsräume.

Für die Lions-Organisation ist die KEK ein wichtiges Standbein. Ihr kommt insbesondere eine grosse Wichtigkeit für die Jugend zu. Seit der Fusion der Nachwuchsabteilungen des SC Küsnacht und dem Grasshopper Club 1998 hat die KEK für die GCK Lions eine grosse Nützlichkeit für die Nachwuchsteams, die das Eis bis zu zehn Stunden pro Tag mit Trainings und Spielen auslasten. Dazu kommen die Trainings und Spiele des GCK Lions in der Swiss League (ehemals NLB).

Das Eishockey auf der KEK hat für das Publikum und die Medien insbesondere dadurch eine grosse Bedeutung, weil dank der breiten Nachwuchsarbeit der Lions-Organisation im Swiss League Team stets viele künftige «Stars» zu sehen sind.

Die GC Eishockey Sektion dankt der Küsnachter Bevölkerung für das grosse Vertrauen und die grossartige Unterstützung.