MenuSuche
09.10.2018

Knapper 3:1-Sieg im Tessin dank viel Kampf

In einer Partie auf tiefem Niveau behielten die GCK Lions zum zweiten Mal in dieser Meisterschaft das bessere Ende für sich. Sie besiegten das Tessiner Farmteam von Ambri und Lugano, die HCB Ticino Rockets knapp, aber verdient mit 3:1. Dies war der zweite Sieg in dieser Saison.

Die GCK Lions reisten zuversichtlich dem schönen Vierwaldstättersee entlang und durch den Gotthard Tunnel nach Biasca, wo sie zum zweiten Mal in dieser Meisterschaft auf die HCB Ticino Rockets trafen. Das erste Drittel war mehrheitlich ausgeglichen, beide hatten Torchancen. Zuerst überstanden die GCK Lions eine Strafe, doch dann beim ersten gegnerischen Ausschluss schlugen sie zu. Victor Backman spielte mit Xeno Büsser einen schnellen Doppelpass und traf zum verdienten 1:0. Gleich danach mussten sie noch einmal eine Strafe überstehen, was sie mit viel Einsatz taten.

Im zweiten Abschnitt ging es im Gleichschritt weiter. Beide Teams hatten gute Chancen, verpassten diese aber teils kläglich. Zwei Ausschlüsse gegen Tessiner brachten die GCK Lions zu doppelter Überzahl, was sie prompt nutzten. Nelson Chiquet mit seinem zweiten Saisontreffer traf im Nachschuss. Zuvor waren Backman und Hayes noch gescheitert. Als alle Strafen vorbei waren, zog Victor Backman allein aufs gegnerische Tor los, sah sich aber vom Torhüter gestoppt. Dann traf Nelson Chiquet nur den Pfosten. Es dauert nicht lang, so hiess es statt 0:4 nur noch 1:2, denn auch die GCK Lions bekamen zwei Strafen aufgebrummt, was die Tessiner mit Glück nutzten, denn die Scheibe rutschte vom Schoner von Daniel Guntern unglücklich ins Zürcher Tor.

Auch im letzten Drittel wogte die Partie hin und her. Zahlreiche Fehler auf beiden Seiten führten beinahe zu Toren, doch das Unvermögen verhinderte weitere Torerfolge. Bei Strafen wurde es auf beiden Seiten heiss, aber Tore fehten weiterhin. Schliesslich mussten die GCK Lions bis zur letzten Minute warten, bis ihnen der dritte, beruhigende Treffer gelang. Justin Sigrist traf im Nachschuss nach Schuss von Axel Andersson. So kamen die zweiten drei Punkte ins Trockene. Jetzt folgen am Wochenende zwei Spiele (am Freitag in Pruntrut gegen Ajoie und am Sonntag zuhause gegen den EHC Visp).

(Hampi Rathgeb, Biasca)

HCB Ticino Rockets – GCK Lions 1:3 (0:1, 1:1, 0:1)

Raiffeisen Biascarena. -  201 Zuschauer. -  SR: Boverio; Haag/Kehrli.  - Tore: 17. Backman (Büsser, Chiquet – Ausschluss Buchli) 0:1. 30. Chiquet (Backman, Hayes – Ausschlüsse Matewa und Kparghai) 0:2. 34. Smith (Stucki, Guidotti - Ausschlüsse Ulmann und Suter) 1:2. 60. (59:03) Sigrist (Andersson, Ulmann) 1:3. - Strafen: 4-mal 2 Minuten gegen Ticino Rockets, 7-mal 2 Minuten gegen GCK Lions.

HCB Ticino Rockets: Hughes; Moor, Fontana; Matewa, Pagnamenta; Buchli, Riatsch; Brazzola, Taiana; Stucki, Guidotti, Mazzolini; Rohrbach, Smith, Frehner; Neuenschwander, Wetter, Bionda; Kparghai, Fritsche, Spinedi.

GCK Lions: Guntern; Burger, Büsser; Peter, Geiger; Andersson, Braun; Cohen; Hayes, Backman, Chiquet; Puide, Ulmann, Riedi; Mathew, Suter, Brüschweiler; Meier, Sigrist, Oana.

Bemerkungen: GCK Lions ohne Berni (Schlüsselbeinbruch), Hardmeier, Sidler (alle verletzt). Saisondebut von Samuel Oana (Elite A). 32. Pfostenschuss Chiquet. 34. Pfostenschuss Stucki. 59:03 Timeout Ticino Rockets, ab 59:21ohne Torhüter. Torschüsse: 28:22. Best Players: Elia Mazzolini und Nelson Chiquet.