MenuSuche
04.01.2019

Mark Lazarevs: "Playoffs = Mission possible"

Er spielte zuerst bei den Elite B Junioren, dann bei den Elite A und schliesslich debütierte er in der Saison 2015/16 in der NLB. In drei Saisons absolvierte er 106 Spiele, Sonntag gegen die Ticino Rockets wird es sein 10. Spiel seit seiner Rückkehr. Er hatte auch für die Junioren Nationalmannschaft Lettlands (U18, U20) gespielt.

Letzte Saison ergab sich ein Kontakt mit dem Mister «HC Genf/Servette», Chris McSorley. Mark erhielt einen Vertrag, verletzte sich aber in der Vorbereitung und wurde trotz Training mit der ersten Mannschaft danach nicht eingesetzt. Er musste zum Aufbau nach Sierre in die My Sports League. Damit war er natürlich unglücklich und war froh, dass er Kontakt mit Sportchef Patrick Hager bekam und zu den GCK Lions zurückkehren konnte. Bei diesen herrschte wegen Verletzungen, Einsätze bei den ZSC Lions und der Junioren Nationalmannschaft (U20) Personalknappheit.

Mark freut sich ausserordentlich, dass er wieder bei den GCK Lions spielen darf. Er ist überzeugt, dass die Mannschaft das Potential hat, die Playoffs zu erreichen. Mindestens besteht jetzt der Zweikampf mit der EVZ Academy. Er wird zusammen mit seinem lettischen Kollegen, Rihards Puide, eine starke Sturmreihe bilden, im Moment zusammen mit Dominik Hardmeier. Mark hat den Überblick für das Spiel, ist ein guter Schlittschuhläufer und hat ein Kämpferherz. Wie es nach dieser Saison mit ihm weitergeht, weiss er noch nicht. Er konzentriert sich vorderhand auf seine Einsätze bei den GCK Lions. Welcome back!

Hampi Rathgeb