MenuSuche
30.10.2020

Nicola Christen – das Jung-Talent aus Thun

Er ist eigentlich eine der wenigen Ausnahmen, die von einem anderen Klub zu den GCK Lions stossen. Normalerweise rücken junge Spieler aus der eigenen Organisation nach. Doch bei Nicola Christen bestand der Kontakt schon letzte Saison für die Elite Junioren, doch er war vertraglich an den SC Bern gebunden bis er zwanzig war. Jetzt ist er glücklich, hier eine Chance zu erhalten, sich für die National League zu empfehlen.

Nicola ist begeistert von der Organisation, wo die Jungen eine Chance erhalten. Auch von Trainer Michael Liniger ist er begeistert, auch weil er seine tolle Berner Sprache spricht. Er könne sehr gut vermitteln, was es braucht, um immer besser zu werden. Der Einstand ist Nicola bei den GCK Lions sehr gut gelungen. Sein Talent blitzt immer wieder auf und kam auch schon zu drei Saisontreffern, dies entspricht einem Viertel aller GCK Tore.

Privat ist er glücklich mit seiner Freundin Lea, die jetzt auch immer häufiger in Zürich weilt. Dort lebt er in einer WG mit Nelson Chiquet. Diesen lehrt er Berndeutsch, wie Nelson selbst zugegeben hat. Erinnerungen an Küsnacht hat er aus letzter Saison, als er auf Leihbasis beim EHC Visp 12 Spiele absolvieren durfte und gegen die GCK Lions prompt siegte. Nach einer dreimonatigen Verletzung sind wieder alle Bänder zusammengewachsen und er ist voller Tatendrang und kämpft wie alle jungen Spieler bei den GCK Lions und eine Zukunft in der National League.

Wir wünschen Nicola viel Erfolg und viel Spass, den er auch uns allen bereitet.

Hampi Rathgeb