MenuSuche
03.02.2019

Schlusslicht Ticino Rockets klar dominiert und 4:0 gewonnen

Die GCK Lions erfüllten die Pflicht und schlugen das Schlusslicht Ticino Rockets klar und ungefährdet mit 4:0. Bei besserer Chancenauswertung hätte der Sieg höher ausfallen können. Damit überholten sie die EVZ Academy und liegen mit zwei Punkten Vorsprung auf dem letzten Playoff Platz.

Die drei Spieler von den ZSC Lions (Backman, Guntern, Ulmann) waren zurück und die drei Junioren Brüschweiler, Burger und Sigrist standen ebenfalls zur Verfügung. So konnten die GCK Lions in diesem wichtigen Spiel in bester Formation antreten. Sie liessen nie Zweifel offen, dass sie diese Partie gewinnen würden. Es haperte nur bei der Chancenauswertung, weshalb nicht mehr Tore fielen.

Die erste Erlösung kam in der 15. Minute, als Marc Geiger einen Rückpass von Victor Backman mit Weitschuss zum 1:0 verwerten konnte. Auch im zweiten Drittel gab es nur einen Treffer. Dafür war Kaj Suter verantwortlich, womit noch mehr Ruhe ins Spiel der Zürcher kam. Daniel Guntern verhinderte bei 35 Schüssen bis zum Schluss einen Gegentreffer und feierte einen Shutout.

Im Schlussabschnitt erhöhte der Topscorer Ryan Hayes das Skore noch auf 4:0, zuerst in Überzahl, dann ins leere Tor. Da die EVZ Academy gegen Thurgau knapp mit 1:2 verlor, konnten die GCK Lions diese überholen und liegen jetzt zwei Punkte vor den Zugern. Diese haben ebenfalls noch schwere Gegner, können aber zuhause noch gegen die Ticino Rockets auf Punkte hoffen. Alles spitzt sich auf den Direktkampf am 15. Februar zwischen den GCK Lions und die EVZ Academy in Küsnacht zu. Der Sieger jener Partie dürfte den letzten Playoff Platz erobern. (hpr)

HCB Ticino Rockets - GCK Lions 0:4 (0:1, 0:1, 0:2)

Raiffeisen BiascArena. - 204 Zuschauer. – SR: Koch, Boverio; Betschart/Cattaneo. – Tore: 15. Geiger (Backman, Hayes) 0:1. 32. Suter (Andersson, Berni) 0:2. 53. Hayes (Backman, Büsser – Ausschluss Incir) 0:3. 60. (59:18) Hayes (Geiger – ins leere Tor) 0:4.- Strafen:  3-mal 2 Minuten gegen Ticino, 5-mal 2 Minuten gegen GCK.

HCB Ticino Rockets: Hughes; Tosques, Fontana; Moor, Pagnamenta; Matewa, Buchli; Rohrbach, Anthony Neuenschwander, Haussener; Incir, Kneubuehler, Joël Neuenschwander; Riatsch, Demuth, Spinedi; Glarner, Portmann.

GCK Lions: Guntern; Büsser, Andersson; Braun, Burger; Geiger, Cohen; Berni, Suter, Ulmann; Hayes, Backman, Hinterkircher; Brüschweiler, Sigrist, Riedi; Hardmeier, Mathew, Puide; Meier.

Bemerkungen: GCK Lions ohne Chiquet, Peter (beide verletzt), Lazarevs, Sidler (beide krank). Torschüsse: 35:36. Best Player GCK Lions: Marc Geiger.