MenuSuche
23.10.2018

Toller vierter Auswärtssieg mit 5:2 gegen Thurgau

Die GCK Lions holten auch ihren vierten Saisonsieg auswärts. Nach ausgeglichenem Spiel steigerten sie sich bis zum Schluss gewaltig und sicherten sich den Sieg im Schlussdrittel mit 5:2 gegen den HC Thurgau. Entscheidend war die erste Formation mit Hayes, Backman und Chiquet mit je drei Scorerpunkten sowie Torhüter Zürrer.

Die ersten zwanzig Minuten waren völlig ausgeglichen. Beide Teams waren bestrebt, einen frühen Führungstreffer zu erzielen. Aber auch gegnerische Ausschlüsse führten nicht zum Ziel. Erst in der 12. Minute bot sich den GCK Lions die grosse Chance, aber Yannick Brüschweiler sah seinen Penalty von Schwendener abgewehrt. Kaum eine Minute später schlug es dafür auf der Gegenseite ein. Als eine Strafe gegen die Zürcher angezeigt war, nutzten die Gastgeber die numerische Überlegenheit zum Führungstreffer. Zuvor und danach wehrte Wolfgang Zürrer mit sicheren Paraden alles ab. Ein Unentschieden hätten dem Spielverlauf eher entsprochen.

Wie in den letzten Spielen konnten die GCK Lions im zweiten Drittel zulegen. Nach dem frühen Ausgleich durch Yannick Brüschweiler (1. Saisontor) übernahmen sie sogar mehrheitlich das Spielgeschehen. Auch wenn die Anzahl Schüsse aufs Tor nicht allzu gross war, lagen sie mehrheitlich im Angriff.

Das Schlussdrittel hatte es dann in sich: Innert weniger als drei Minuten fielen drei Treffer. Zuerst ging Thurgau 2:1 in Führung, bevor Hayes und Backman die Partie definitiv drehten. Für die beiden letzten Treffer zeichnete Nelson Chiquet, der letzte ins leere Tor. Damit blieben die GCK Lions in der Tabelle im Mittelfeld. (hpr)

HC Thurgau - GCK Lions 2:5 (1:0, 0:1, 1:4)

Güttingersreuti, Weinfelden. - 1133 Zuschauer. -  SR: Gäumann, Grossen; Kehrli/Haag. – Tore: 13. Hollenstein (Frei, Seiler) 1:0. 26. Brüschweiler (Suter) 1:1. 42. (40:19) Frei (Brändli, El Assaoui – Ausschluss Hayes) 2:1. 41. (40:46) Hayes (Backman, Braun) 2:2. 43. Backman (Hayes, Chiquet) 2:3. 58. (57:15) Chiquet (Hayes, Backman – Ausschluss El Assaoui) 2:4. 58. Chiquet (Hayes – ins leere Tor) 2:5. - Strafen:  6-mal 2 Minuten plus 5 Minuten plus Spieldauer (El Assaoui, übertriebene Härte) gegen Thurgau, 5-mal 2 Minuten plus 5 Minuten plus Spieldauer (Hayes, übertriebene Härte) gegen GCK Lions.

HC Thurgau: Schwendener; Wildhaber, Seiler; Steinauer, Collenberg; El Assaoui, Parati; Kellenberger, Gurtner; Ryan, Rundqvist, Wydo; Frei, Brändli, Michael Loosli; Merola, Hollenstein, Arnold; Zanzi, Vogel, Janik Loosli.

GCK Lions: Zürrer; Burger, Büsser; Geiger, Peter; Andersson, Braun; Cohen, Sidler; Hayes, Backman, Chiquet; Mathew, Suter, Brüschweiler; Puide, Ulmann, Riedi; Berri, Calzimiglia, Oana,

Bemerkungen: Thurgau ohne Bahar, Hänggi, Moser (alle verletzt).GCK Lions ohne Berni, Hardmeier, Meier (alle verletzt), Sigrist (ZSC Lions). Erstes Saisonspiel von Patrick Sidler (nach Kieferbruch), Swiss League Debut von Fabian Berri. 12. Schwendener hält Penalty von Brüschweiler. Thurgau von 57:24 bis 57:39 ohne Torhüter. Torschüsse: 30:25. Best Players: Fabio Hollenstein und Victor Backman.