MenuSuche
30.04.2020

Verpflichtungen von Corsin Casutt und Julian Mettler

Flügel Corsin Casutt spielte zuletzt in der National League für die SC Rapperswil-Jona Lakers, wo sein Vertrag Ende Saison ausgelaufen ist. Der 35-jährige Bündner debütierte in der Saison 2001/02 für den EHC Chur in der höchsten Schweizer Liga. Seine weiteren Stationen in der National League hiessen Zug, Fribourg, Kloten. Auf die Saison 2016/17 hin folgte der Wechsel zu Rapperswil, die damals noch der Swiss League angehörten. Mit den Lakers gewann Casutt im Februar 2018 den Schweizer Cup, zwei Monate später gelang der Aufstieg von der Swiss League in die National League. Insgesamt kann Casutt auf 807 Spiele in der National League (292 Skorerpunkte) und 130 in der Swiss League (120 Skorerpunkte) zurückblicken. «Corsin hatte mehrere Angebote auf dem Tisch und sich für uns entschieden. Ich freue mich nebst den Stürmerqualitäten auf seine Erfahrung und sein Leadership», sagt Sportchef Patrick Hager.

Statistiken von Corsin Casutt

Bei den GCK Lions ersetzt Casutt den Ex-Captain Antonio Rizzello, der eine Saison lang in Küsnacht engagiert war. Der 35-Jährige beendet seine lange Eishockeykarriere und wechselt in die Privatwirtschaft. Auch die Routiniers und langjährigen GCK-Spieler Patrick Sidler (Zukunft unbekannt) sowie Marc Geiger (Rücktritt) verlassen die GCK Lions. «Dieses Trio war für unsere viele jungen Spieler ein echtes Vorbild. Ich wünsche den Jungs für die Zukunft alles Gute», so Hager.

Mit Julian Mettler stösst ein 19-jähriges Stürmertalent vom EHC Kloten zu den GCK Lions. Mettler schaffte bei den Flughafenstädtern den Sprung in die 1. Mannschaft. Bisher bestritt er 45 Partien in der Swiss League. Der Schweizer Junioren-Internationale nahm 2018 an der U18-WM und 2020 an der U20-WM teil. «Mit Julian erhalten wir einen jungen und talentierten Spieler, der mit seiner Kreativität sehr gut ins Team passt», meint Sportchef Hager zum Neuzugang.

Statistiken von Julian Mettler

Sowohl Kristers Arnicans als auch Fabian Berri sind 20-jährige Eigengewächse aus dem Sturm, die von der U20-Elit der Lions zu den GCK Lions hochkommen. Berri hat in den letzten beiden Saisons bereits 18 Spiele in der Swiss League absolviert. Für Arnicans, den Letten mit Schweizer Lizenz, wird es eine Premiere sein. «Mit ihren guten Leistungen insbesondere in der U20-Elit haben sich Kristers und Fabian den Platz bei uns verdient», erklärt Hager.

Statistiken von Kristers Arnicans k
Statistiken von Fabian Berri