MenuSuche
06.12.2018

Rolf Langenegger ist "Mister Grasshopper"

Schon 1983 begann er in einem Krisenstab mit der neuen Strukturierung der Eishockeysektion und legte zusammen mit einigen anderen Pionieren das Fundament für die heutige Situation. 2001 übernahm er das Amt als Präsident der Sektion Eishockey im grössten polysportiven Verein der Schweiz. Er ist Beisitzer im Verwaltungsrat der ZLE und Verwaltungsrat der Dolder Kunsteisbahn und war an der Evaluation für das neue Sportstadion in Altstetten mitbeteiligt. Als Vizepräsident der Genossenschaft KEK setzt er sich momentan für die Restaurierung und Werterhaltung der Küsnachter KEK ein. Eine grössere Sanierung ist mit der Gemeinde geplant. Dabei soll auch die Infrastruktur rund um die Eishockey-Organisation verbessert werden. Im Verein zur Nachwuchsförderung Sport über alle zwölf Sektionen des Grasshopper Club wirkt er als Geschäftsführer und ermöglich so den Sponsoren und Gönnern, optimal Geld für den Nachwuchs einzusetzen.

Beruflich war Rolf Langenegger in der Textilbranche tätig und wirkt heute noch als selbständiger Berater. Es gibt kaum ein Spiel der GCK Lions auf der KEK, das er verpasst, oft in Begleitung seiner charmanten Frau Marianne, quasi der GC First Lady. Beide sind mit viel Herz und Emotionen dabei. Nicht selten ist er nach den Spielen auch in der Spielerkabine anzutreffen, um zu gratulieren oder zu trösten. Rolf Langenegger ist rundum eine sympathische, engagierte und beliebte Persönlichkeit. Ihm gehört ein grosses Dankeschön für sein riesen Engagement.

Hampi Rathgeb