MenuSuche
07.01.2019

Fabio Cohen - Der Joker-Spieler

Dort spielte er bereits 18 Mal (1 Tor, 1 Assist). Bei den GCK Lions kam er bis jetzt auf 23 Spiele und erzielte am letzten Sonntag gegen die Ticino Rockets seinen ersten Treffer. Bei der Stürmerknappheit (2 Junioren WM, 2 ZSC Lions, 2 verletzt) setzte ihn Trainer Leo Schumacher auch mal als Stürmer ein. «Da war ich noch ein wenig unbeholfen, aber ich gab immer mein Bestes». Als Verteidiger fühlt er sich wohler.

Im letzten Sommer hat der in Oerlikon wohnhafte Fabio die Matura abgeschlossen und erlaubt sich jetzt ein Zwischenjahr. Er lebt noch bei seiner Familie mit einem Bruder und einer Schwester. «Bruder Joël hat früher Eishockey gespielt, was mich für diesen Sport inspiriert hat. Jetzt versucht er, sich stets zu verbessern und in der Swiss League Team definitiv Fuss zu fassen. In seiner Freizeit liest er gern oder unternimmt etwas mit Kollegen.

Fabio war von Beginn weg bei den Lions und arbeitete sich durch alle Nachwuchsstufen bis in die Swiss League hoch. Sein Lieblingsklub waren immer die ZSC Lions und sein grosses Ziel ist es, wie bei den Meisten, dereinst in der National League bei den ZSC Lions spielen zu dürfen. Jetzt hat er noch ein bis zwei Jahre Zeit, sich zu entwickeln und sich aufzudrängen. Wir wünschen dem jungen Spieler weiterhin viel Erfolg und dass er mit dem Team das grosse Ziel der Playoffs doch noch erreicht.

Hampi Rathgeb