MenuSuche
13.01.2019

Kapitaler 3:1-Sieg gegen die EVZ Academy

Die GCK Lions lagen vor dem kapitalen Spiel fünf Punkte hinter ihrem Gegner und hätten die Playoffs bei einer Niederlage vergessen können. Doch sie traten mit allem an, was sie haben konnten und gewannen überzeugend mit 3:1 gegen die EVZ Academy.

Trainer Leo Schumacher konnte aus dem Vollen schöpfen. Von den ZSC Lions standen Backman, Ulmann und Tim Berni zur Verfügung. Zudem waren die Junioren von der Weltmeisterschaft zurück. Durch den Sieg beträgt der Rückstand auf den Playoff Platz noch zwei Punkte.

Von Beginn weg lief es zuerst nicht nach Wunsch. Die Zuger konnten mit der ersten Überzahl schon in der 3. Minute den Führungstreffer erzielen. Diesem liefen die GCK Lions bis zur Spielmitte nach. Es wollte einfach nichts Zählbares gelingen. Doch dann schlugen sie zu und fanden den Tritt immer besser. Innert fünf Minuten drehten sie die Partie auf 1:3. Zuerst traf Yannick Brüschweiler in doppelter Überzahl, dann Kaj Suter für die erstmalige Führung. Schliesslich war es der Schwede Victor Backman, der nach Zuspiel von Ryan Hayes einlenken konnte. Zwar mussten die Schiedsrichter das Video konsultieren, doch der Treffer zählte.

Backman spielte vorbildlich wieder einmal für seine ursprüngliche Mannschaft, obwohl er bei den ZSC Lions äusserst erfolgreich ist. Er wurde am Schluss auch zum besten Spieler gewählt. Bis zum Schluss hatten die Zürcher das Spiel im Griff, auch wenn Zug im letzten Drittel mächtig aufdrehte. Das Defensivverhalten war vorbildlich und Torhüter Daniel Guntern wie ein Turm in der Schlacht. Er hielt sogar einen Penalty. (hpr)

EVZ Academy - GCK Lions 1:3 (1:0, 0:3, 0:0)

Bossard Arena. - 188 Zuschauer. – SR: Gäumann, Ströbel; Haag/Betschart. – Tore: 3. Schwenninger (Rudolf – Ausschluss Burger) 1:0. 30. Brüschweiler (Sigrist, Büsser – Ausschlüsse Haberstich und Fohrler) 1:1. 32. Suter (Ulmann, Andersson) 1:2. 34. Backman (Hayes) 1:3. - Strafen:  5-mal 2 Minuten gegen EVZ,  6-mal 2 Minuten gegen GCK.

EVZ Academy: Aeschlimann; Fohrler, Maurer; Oejdemark, Graf; Minder, Capaul; Pokorny, Stampfli; Walz, Schwenninger, De Nisco; Langenegger, Lust, Eugster; Stoffel, Rudolf, Lanz; Bougro, Kläy, Haberstich.

GCK Lions: Guntern; Tim Berni, Büsser; Geiger, Peter; Andersson, Braun; Burger, Sidler; Hayes, Backman, Chiquet; Fabian Berni, Suter, Ulmann; Puide, Mathew, Meier; Lazarevs, Sigrist, Brüschweiler.

Bemerkungen: Zug ohne Ausländer. GCK Lions ohne Riedi (verletzt), Cohen, Hardmeier. 33. Pfostenschuss Geiger. 35. Pfostenschuss Tim Berni. 39. Guntern hält Penalty von Bougro. EVZ von 58:00 bis 58:26 und ab 58:35 ohne Torhüter. Torschüsse: 31:23. Best Players: Dean Schwenninger und Victor Backman.