MenuSuche
14.10.2018

Knappe 0:1-Niederlage gegen Visp nach gutem Spiel

Trotz einer sehr guten Leistung verloren die GCK Lions gegen den EHC Visp knapp mit 0:1. Die Partie war mehrheitlich ausgeglichen, der Glücklichere schoss ein Tor zum Sieg.

Es entwickelte sich von Beginn weg ein schnelles Spiel. Beide Mannschaften starteten aus einer starken Defensive und konnten auf sichere Torhüter zählen. Geblockte Schüsse, aufsässiges Forechecking fielen vor allem bei den jungen Einheimischen auf. Verpasste Chancen in bester Abschlussposition liessen das Spiel völlig ausgeglichen sein. Die Spannung stieg immer mehr, denn es war zu spüren, dass der erste Torerfolg schon vorentscheidend sein könnte. Ryan Hayes wäre dies beinahe gelungen, denn als er von der Strafbank kam, erhielt er sogleich die Scheibe und zog allein auf den Torhüter zu. Doch die Scheibe rollte über deinen Stock, womit die grosse Chance zunichte war.

Auch im Schlussabschnitt wogte die Partie hin und her und hätte auf beide Seiten kippen können. Schliesslich musste Torhüter Daniel Guntern bei einem Konter in letzter Not abwehren, doch zum Nachschuss stand Sturny bereit und schoss das entscheidende Tor zum knappsten aller Siege. Nun reisen die GCK Lions morgen Dienstag nach Winterthur, das soeben in Kloten mit einem klaren Sieg überrascht hatte. (hpr)

GCK Lions – EHC Visp 0:1 (0:0, 0:0, 0:1)

Eishalle KEK, Küsnacht. - 170 Zuschauer. -  SR: Gäumann, Fausel; Betschart/Haag. – Tor: 57. Sturny (Kissel) 0:1. - Strafen:  5-mal 2 Minuten gegen GCK Lions,  2-mal 2 Minuten gegen Visp.

GCK Lions: Guntern; Burger, Büsser; Geiger, Peter; Andersson, Braun; Cohen; Hayes, Backman, Chiquet; Mathew, Suter, Brüschweiler; Puide, Ulmann, Puntus; Oana, Sigrist, Pfister.

EHC Visp: Rochow; Nater, Camperchioli ; Wiedmer, Lindemann ; Brantschen, Steiner; Haueter, Schüpbach; Sturny, Van Guilder, Kissel; Furrer, Achermann, Dolana; Fellay, Valenza, Fogstad; Zwissler, Ritz, Burger.

Bemerkungen: GCK Lions ohne Berni, Hardmeier, Sidler (alle verletzt), Meier, Riedi, dafür erstmals mit Puntus (Dübendorf). Visp ohne Altorfer. 28:37 Timeout Visp. GCK Lions ab 59:31 ohne Torhüter. 59:37 Timeout GCK Lions.  Torschüsse: 31:41. Best Players: Daniel Guntern und Sascha Rochow.