MenuSuche
04.02.2018

GCK Lions überraschen mit 2:0-Sieg beim Tabellendritten Olten

Die GCK Lions überraschten mit einer tollen Mannschaftsleistung und siegten völlig verdient gegen den Tabellendritten Olten mit 2:0. Weil die EVZ Academy in Winterthur ebenfalls gewann, blieb der Rückstand auf einen Playoff Platz bei fünf Punkten.

 

Kein Gegentor gegen ein Spitzenteam hatte verschiedene Ursachen. Torhüter Niklas Schlegel von den ZSC Lions bot eine tadellose Leistung und verdiente sich den Shutout mit sicheren Paraden. Die gesamte Mannschaft opferte sich defensiv vollkommen auf, blockierte Schüsse und ging meist als Sieger aus den Zweikämpfen. Das 1:0 durch Marco Miranda im ersten Drittel begünstigte die Moral. Der zweite Treffer hätte viel früher fallen können, liess aber bis zehn Minuten vor Schluss auf sich warten. Ein Überzahlspiel half, dass Mark Lazarevs das siegsichernde 2:0 unterbringen konnte.

 

Olten hatte schlicht nichts entgegenzusetzen. In allen drei Abschnitten verzeichneten die GCK Lions mehr Torschüsse als der Gegner. So war der Sieg am Schluss verdient und bewies, dass die Mannschaft der GCK Lions im Kampf um einen Playoff Platz noch keineswegs aufgegeben hat. Der Rückstand beträgt nun weiterhin fünf Punkte, vor Wochenfrist hatte er noch zehn Punkte betragen. Visp ist ebenfalls nicht sattelfest und ist auf den siebten Rang abgerutscht. Morgen Dienstag gastieren die Walliser auf der KEK, der alten Wirkungsstätte von Trainer Matti Alatalo. (hpr)

 

EHC Olten - GCK Lions 0:2 (0:1, 0:0, 0:1)

Kleinholz. - 2462 Zuschauer. – SR: Weber, Gremion (Fr); Barcelo (Fr)/Pitton. – Tore: 14. Miranda (Hayes) 0:1. 50. Lazarevs (Geiger, Büsser – Ausschluss Schiriajew) 0:2. - Strafen: 6x2 Minuten gegen Olten, 7x2 Minuten gegen GCK.

 

EHC Olten: Rytz; Grieder, Zanetta; Lüthi, Bucher; Barbero, Bagnoud; Fröhlicher; Aeschlimann, McClement, Schneuwly; Ulmer, Mäder, Schiriajew; Haas, Ihnacak, Muller; Wyss.

 

GCK Lions: Schlegel; Geiger, Luchsinger; Büsser, Sidler; Braun, Tim Berni; Peter; Hayes, Suter, Miranda; Fabian Berni, Lazarevs, Puide; Wettstein, Rossi, Brüschweiler; Andersson.

 

Bemerkungen: GCK Lions ohne Bachofner, Hinterkircher, Prassl (alle ZSC Lions), Hardmeier, Pelletier, Ulmann (alle verletzt), Lerch. 36. Tor von Mäder aberkannt. 36. Timeout GCK Lions. 39. Pfostenschuss Hayes. – Torschüsse: 27:37 (11:12, 10:13, 6:12). – Best Players: Simon Rytz und Niklas Schlegel.